Fragen an den neuen Trainer Florian Mönche

Bernd Schädiger

Herzlich willkommen Florian Mönche beim VfL Wanfried und danke das Du Zeit gefunden hast mir einige Fragen zu beantworten.

 

Wie verlief Dein bisheriger fußballerischer Werdegang?

Florian Mönche

Mein fußballerischer Werdegang begann mit 6 Jahren, im Jahr 1995, als Spieler bei meinem Heimatverein SV 1921 Diedorf. Im Kinder- und Jugendbereich sammelte ich Erfahrungen bis hin zur damaligen höchsten Liga Deutschlands (Regionalliga). Vereine wie Hertha BSC Berlin, Hansa Rostock, Energie Cottbus, etc. standen auf dem Spielplan. Im Männerbereich spielte ich viele Jahre in der Landesklasse (SV Normania Treffurt) und der Verbandsliga Thüringen (FC Union Mühlhausen). In den letzten Jahren kehrte ich zu meinem Heimatverein nach Diedorf zurück. Dort absolvierte ich als Kapitän viele Spiele in der Kreisoberliga. Nach 22 aktiven Fußballjahren sind die Schuhe vorerst an den Nagel gehangen. Als Fußballtrainer schnüre ich bereits seit 12 Jahren meine Schuhe. Erste Erfahrungen bekam ich im Fußballinternat "Soccer City" in Lengenfeld unterm Stein. Mit dem Erreichen der DFB-Elite-Jugend-Lizenz (damalige B-Lizenz) im Jahr 2009 bin ich offiziell zum DFB Stützpunkttrainer in Mühlhausen ernannt wurden. Diese Tätigkeit übe ich auch heute noch aus. Erfahrungen als Trainer / Co-Trainer im Männerbereich konnte ich bereits beim SV 1921 Diedorf sammeln.

 

Bernd Schädiger

Du arbeitest jetzt seit einem guten Monat als Trainer des VfL Wanfried. Wie sind Deine ersten Eindrücke vom Verein und wie bist Du aufgenommen worden?

 

Florian Mönche

Meine Eindrücke vom Verein sind absolut positiv. Alle ziehen an einem Strang. Vorstand, Betreuer und Spieler geben Vollgas um einen optimalen Saisonauftakt zu gewährleisten. Meine Familie und ich sind sehr herzlich aufgenommen wurden. Es macht uns Spaß nach Wanfried zu fahren.

 

Bernd Schädiger

Wie ist es zustande gekommen, dass Du den Trainerposten beim VfL übernommen hast und was reizt Dich an der neuen Aufgabe?

 

Florian Mönche

Ins Gespräch beim VFL Wanfried hat mich Michael Just gebracht. Wir kennen uns bereits seit vielen Jahren. Nach einem Telefonat am Pfingstmontag und dem darauffolgenden positiven Treffen mit den Verantwortlichen des VFL, stand die Entscheidung relativ schnell fest. Allerdings fiel mir die Entscheidung nicht so leicht, den diese neue Aufgabe bedeutete im Umkehrschluss den Abschied von meinen Freunden / Mannschaftskollegen aus Diedorf. Dennoch bin ich froh diesen Schritt gegangen zu sein. An der neuen Aufgabe reizt mich einfach alles.

 

Bernd Schädiger

Wie würdest Du dich als Trainer beschreiben? Worauf legst Du einen besonderen Wert?

 

Florian Mönche

Für mich als Trainer ist es besonders wichtig, dass die Mannschaft den Willen hat sich permanent weiterzuentwickeln. Dazu gehört nicht nur die Umsetzung der angeforderten Übungsform / Spielform im Training, sondern auch das hinterfragen zum Zweck beziehungsweise Nutzen der gestellten Aufgabe. Nur so können zusammenhänge aufgezeigt werden. Selbstverständlich dürfen auch allgemeine Dinge wie Pünktlichkeit, Ehrgeiz, Disziplin oder das ordnungsgemäßes Abmelden, etc. nicht aus dem Fokus genommen werden.

 

Bernd Schädiger

Wie siehst Du in unserer Mannschaft den Teamgeist, das Umfeld und einzelne Spieler?

 

Florian Mönche

Der Teamgeist in der Mannschaft ist super. Ein Indiz dafür: nach der unglücklichen Vorsaison hat niemand den Verein verlassen. Nicht nur auf dem Feld sondern auch neben dem Feld ist die Mannschaft eine Einheit. Jeder Spieler versucht das Beste für ein hervorragendes Mannschaftsgefüge beizutragen. Umfeld, Betreuer etc. sind immer ansprechbar und gerne bereit in allen Situationen zu helfen.

 

Bernd Schädiger

Bist Du zufrieden mit dem Verlauf der Vorbereitung?

 

Florian Mönche

Ja, ich bin mehr als zufrieden mit der Vorbereitung. Mit einer durchschnittlichen Beteiligung von 16,5 Personen spricht das für sich. Die Ziele die ich mir für die ersten vier Wochen gesetzt habe sind durchaus erfüllt wurden. Verletzungspech blieb zum Glück aus.

 

Bernd Schädiger

Der VfL spielte in den letzten beiden Jahren gegen den Abstieg. Mit welchem Saisonziel gehst Du in die Spielzeit 17/18?

 

Florian Mönche

Hauptaugenmerk lege ich in dieser Saison auf die ständige Verbesserung der mannschaftstaktischen Elemente. Es muss eine Basis für die weitere Zukunft geschaffen werden. Aus diesem Grund wäre ich mit einem einstelligen Tabellenplatz sehr zufrieden. Mit dem Abstiegskampf, wie es in den letzten beiden Spielzeiten war, möchte ich nichts zu tun haben.

 

Bernd Schädiger

Mit dem Heimspiel am Sonntag gegen den TSV Waldkappel fällt der Startschuss in die neue Saison. In der vorigen Saison legte der VfL einen klassischen Fehlstart hin, von dem er sich im Laufe der Saison nie richtig erholen konnte. Welche Erwartungshaltung hast Du in Bezug auf das Startprogramm?

 

Florian Mönche

Den „klassischen Fehlstart" möchte ich in dieser Saison vermeiden. Mein Ziel aus den ersten drei Spielen sind mindestens fünf Punkte. Zwei von den ersten drei Partien sind zudem Heimspiele. Sollten wir das erreichen, können wir mit viel Selbstvertrauen die weitere Saison blicken.

 

Bernd Schädiger

Wen siehst Du in der KOL als Favorit um den Aufstieg und wer muss um den Klassenerhalt bangen?

 

Florian Mönche

Da mir die Vereine aus der KOL noch relativ unbekannt sind, kann ich zu dieser Frage kein klares Statement geben. Verfolgt man aber die zahlreichen Zeitungsartikel stößt man häufiger auf den Namen „TSV Wichmannshausen". Das Saisonziel des TSV ist der direkte Wiederaufstieg. Zwei Jahre in der Gruppenliga prägen einen Verein. Vielleicht ist die KOL aber auch für die eine oder andere Überraschung offen. Andere Vereine sind schließlich auch mehrmals in den Zeitungsberichten genannt wurden. Den Abstieg aus der KOL gönne ich keinem Verein. Allerdings will ich mit dem VFL nichts damit zu tun haben.

 

Bernd Schädiger

Zum Abschluss: Welche Worte möchtest Du der Mannschaft an dieser Stelle auf den Weg geben?

 

Florian Mönche

Zum Abschluss folgendes Zitat an die Mannschaft:

"Nur wenn man das Unerreichbare anstrebt, gelingt das Erreichbare!"

 

Bernd Schädiger

Ich bedanke mich bei Dir und wünsche viel Glück und Erfolg beim VfL Wanfried.

 

Florian Mönche

Vielen Dank. An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen Beteiligten die an dieser reibungslosen Vorbereitung mitgewirkt haben.