VfL Wanfried News / Oktober 2016

 

6:2 - VfL II holt zweiten Heimsieg

Deutlich mit 6:2 (3:2) gewann die II. Mannschaft gestern die Heimpartie gegen die SG Wehretal II. Nach drei sieglosen Spielen gelang dem VfL II endlich wieder einen im Abstiegskampf wichtigen Sieg. In der Anfangsphase vergab Dominic Just die erste VfL-Chance, nach einer Viertelstunde musste man aber die 0:1-Führung für die SG II hinnehmen. Innerhalb von fünf Minuten drehten die Brombeermänner aber die Begegnung. Zuerst erzielte Lennart Zeuch den 1:1-Ausgleichstreffer (25.), drei Minuten später netzte Dominic Just den Ball zur 2:1-Führung für seine Farben ein. Sechzig Sekunden später erhöhte Tim Lippold auf 3:1. In der 35. Minute konnte die SG II per Foulelfmeter auf 3:2 verkürzen, was auch den Halbzeitstand bedeutete. Über die gesamte Spielzeit hinweg war die Partie ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. VfL-Routinier Andreas Löffler war es dann, der in der 82. Minute die Führung für den VfL II auf 4:2 ausbaute. Nach einem Eigentor der Gäste (87.) zum 5:2 setzte Wilhelm Gebhard zwei Minuten vor Spielende den 6:2-Schlusspunkt. Das Team von Betreuer Marco Zölfl bot eine ordentliche Leistung und gewann verdient. In der Tabelle verbesserte man sich auf den Relegationsplatz und fand Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld. Spielinfo

 

VfL erkämpft Punkt gegen die TSG Fürstenhagen

Mit einem 2:2 (0:2)-Remis trennten sich gestern der VfL und die TSG Fürstenhagen. Die favorisierten Gäste legten zu Spielbeginn gleich los wie die Feuerwehr, bestimmten die Partie souverän und waren dem Gastgeber haushoch überlegen. Beim VfL vermisste man die Einsatz- und Laufbereitschaft. Folgerichtig ging die TSG bereits in der 7. Minute mit 0:1 in Führung. Im weiteren Spielverlauf vergaben die Gäste einige hochkarätige Torchancen (Pfosten/Latte). Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff erhöhte die Gästeelf durch einen schönen Freistoßtreffer auf 0:2. Im zweiten Spielabschnitt kam die Heimmannschaft besser ins Spiel, überzeugte nun auch mit dem im Abstiegskampf erforderlichen kämpferische Engagement und spielte gegen die TSG auf Augenhöhe. In der 67. Minute gelang dem VfL per Foulelfmeter der 1:2-Anschlusstreffer. Es kam nun zu einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften. Der VfL legte alles in die Waagschale und wurde in der 82. Minute belohnt. Manuel Müller war es dann, der den Ball über den zu weit vor dem Tor stehenden TSG-Torwart zum 2:2-Ausgleich ins Netz lupfte. Die Gäste waren weiter durch Konter stets gefährlich, auf der Gegenseite vergab Daniel Gremmer kurz vor Schluss die Torchance zum möglichen 3:2. Gegen die spielstarke TSG hatte sich der VfL den Zähler redlich verdient, der für die restlichen Begegnungen gegen den TSV Waldkappel und die SG FSA Mut machen sollte. Spielinfo

 

Schwere Aufgaben für den VfL

Am heutigen Freitag erwartet die I. Mannschaft um 19:00 Uhr die Gäste von der TSG Fürstenhagen im Werrastadion. Die auswärtsstarke TSG (nur eine Niederlage in sechs Spielen) belegt mit einem Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze den vierten Platz und ist seit fünf Spielen ungeschlagen. Das letzte Spiel beider Mannschaften gegeneinander konnte der VfL mit 2:0 für sich entscheiden. Mehr im VfL/TSG-Archiv.

 

Schwarzer Sonntag - VfL verliert Kellerduelle

Die I. Mannschaft verlor die Begegnung bei der SG Wehretal mit 0:2 (0:1). Spielinfo 

Eine 1:2 (1:1)-Niederlage musste die II. Mannschaft bei SW Epterode hinnehmen. Beide Teams spielten auf gleichen Niveau. Der Gastgeber ging in der 15. Minute mit 0:1 in Führung, Wilhelm Gebhard konnte aber acht Minuten später zum 1:1 ausgleichen. In der Folgezeit vergaben die Gäste sehr gute Tormöglichkeiten und hätten schon vor dem Halbzeitpfiff deutlich führen müssen. Aufgrund von konditionellen Problemen verlor der VfL II zu Beginn der zweiten Halbzeit den Faden und musste in der 70. Minute den 1:2-Siegtreffer der Heimelf hinnehmen. Die Gästemannschaft vergab auch im zweiten Spielabschnitt gegen den Tabellenletzten große Torchancen und belegt nach dieser unnötigen Niederlage einen Abstiegsplatz. Spielinfo 

 

Richtungsweisende Spiele für den VfL

Zwei Kellerduelle stehen für die VfL-Teams am Sonntag auf dem Spielprogramm. Die I. Mannschaft spielt um 15:00 Uhr beim Tabellenvorletzten SG Wehretal, die nur einen Punkt Rückstand auf den VfL hat. Die Gäste warten seit vier Spielen gegen die SG auf einen Sieg. Mehr im VfL/SG-Archiv. Pressevorschau

 

Niederlage und Unentschieden im Werrastadion

Mit 1:3 (1:0) verlor die I. Mannschaft ihr Heimspiel gegen die SG Wickenrode/Helsa. Der personell geschwächte VfL absolvierte eine gute erste Halbzeit und ging durch Manuel Müller bereits in der 9. Minute mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf vergab der VfL weitere gute Torchancen. Die Möglichkeit zur Vorentscheidung vergab dann Daniel Gremmer. Nachdem Karim Labrini im Strafraum gefoult wurde, scheiterte er per Foulelfmeter am SG-Torwart. Der gleiche Spieler hatte in der 50. Minute freistehend das 2:0 auf dem Fuß, der SG-Torwart konnte aber parieren. Die Gäste kamen nun besser in Schwung, beherrschten den VfL in der letzten halben Stunde und erzielten die drei Tore zum nicht unverdienten 1:3-Sieg. Der VfL nutzte seine Torchancen nicht und stand am Schluss mit leeren Händen da. Am Sonntag kommt es nun zum Kellerderby beim Tabellenvorletzten SG Wehretal.  Spielinfo

Die II. Mannschaft erreichte gegen die SG Ziegenhagen/Ermschwerd ein 1:1 (1:0)-Unentschieden. Der VfL II verkaufte sich während der Begegnung gut und führte durch einen verwandelten Foulelfmeter von Jochen Flender mit 1:0 (7.). Die Gästemannschaft war spielbestimmend, der VfL II konzentrierte sich auf die Abwehrarbeit und Konterspiel. In der 62. Minute gelang der SG der verdiente 1:1-Ausgleichstreffer.  Spielinfo

 

Sechs-Punkte-Spiele am Sonntag

Die Fakten zu den beiden Spielen des VfL am Sonntag gibt es >>hier

 

Trotz Niederlage teuer verkauft

Stark ersatzgeschwächt (13 Spieler vom Kader haben gefehlt) unterlag der VfL im Auswärtsspiel beim FC Großalmerode mit 0:3 (0:1). Der Gastgeber war vor der Begegnung klarer Favorit und ging auch nach zehn Minuten mit einem Distanzschuss mit 0:1 in Führung. In der Folgezeit war der FC die spielbestimmende Mannschaft, war aber nicht zwingend genug. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte der VfL die Riesenchance zum Ausgleichstreffer, ein Kopfball von Karim Labrini blieb aber in einer Wasserpfütze vor der Torlinie liegen. Im zweiten Spielabschnitt machte die Heimelf in der ersten Viertelstunde viel Druck, der VfL überstand aber diese Phase. Anschließend kam der FC zu keiner großen Torchance mehr. Die Gäste witterten noch einmal die Chance auf einen Zähler und machten etwas auf. Nach einem Ballverlust in den VfL-Reihen reagierte der FC eiskalt und entschied das Spiel in der 71. Minute nach einer Mittelfeldkombination zum 0:2. Sieben Minuten vor dem Spielende kam der Gastgeber zu einer Torchance aus dem Nichts. Mit einem Weitschuss setzte der FC mit dem 0:3 den Schlusspunkt. Der Einsatz und auch der Wille haben in dem personell gebeutelten Team an diesem Tag gestimmt.  Spielinfo  

 

Förderverein Fußball Wanfried e.V.

Den Mitgliedsantrag des Fördervereins gibt es >>hier

 

1:1 - VfL holt Punkt gegen die SG Werratal

In einer hart umkämpften und intensiven Begegnung erreichte der VfL heute beim 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen die SG Werratal einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Das Spiel begann mit einer kalten Dusche für die Heimelf, denn die Gäste gingen bereits in der 6. Minute mit 0:1 in Front. Die SG bestimmte nun das Spiel und vergab einige gute Tormöglichkeiten. Nach einer halben Stunde konnte der VfL die Partie offen gestalten und hatte durch Manuel Müller und Jan Hoßbach die Chancen zum Ausgleichstreffer. Im zweiten Spielabschnitt spielte der VfL druckvoll nach vorn und hatte mehr vom Spiel. Nachdem Manuel Müller am SG-Keeper scheiterte (62.), verwandelte Daniel Gremmer drei Minuten später einen Foulelfmeter sicher zum mittlerweile verdienten 1:1-Ausgleich. Der VfL besaß nun weiter Oberwasser, hatte aber Glück bei einem Lattentreffer der Gäste (75.). Auf der Gegenseite vergab der VfL aber noch Torchancen zum möglichen Siegtreffer. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 1:1-Remis. Der ersatzgeschwächt angetretene VfL bot insbesondere kämpferisch eine ausgezeichnete Leistung und hat den Punkt redlich verdient. Spielinfo  

Eine deutliche 0:4 (0:1)-Niederlage kassierte die II. Mannschaft gegen den SC Niederhone II. Die spielstarken Gäste gingen in der 13. Minute mit 0:1 in Führung. Der VfL II konnte die Begegnung bis zehn Minuten vor dem Spielende offen gestalten, musste aber dann noch drei Tore einstecken (82./83./88.). Der Sieg des SCN II geht zwar in Ordnung, fiel aber etwas zu hoch aus. Spielinfo  

 

Heimspiele im Doppelpack

Nächster Gegner der I. Mannschaft ist am Sonntag um 15:00 Uhr im Werrastadion die SG Werratal. Die Gäste kassierten in den fünf Auswärtsspielen erst eine Niederlage und belegen den 4. Tabellenplatz. Der VfL gewann vier der bisherigen sieben Heimspiele gegen die SG. Mehr Infos im VfL/SG-Archiv. Die II. Mannschaft spielt um 13:15 Uhr gegen den Tabellen-5. SC Niederhone II.