1. Wanfrieder Stadtmeisterschaft ein voller Erfolg!


Pünktlich um 10.00 Uhr mit dem Anpfiff der ersten Begegnung, begann die vorbildlich organisierte 1. Stadtmeisterschaft der Fußballer des VfL Wanfried.
Schließlich galt es den über 250 Zuschauern und Spielern den Tag so angenehm wie möglich zu gestalten. Von den ”Alt Herren“ gab es deftiges vom Grill, die Spielerfrauen hatten ein Torten -und Kuchenbuffet aufgebaut, die Jugendlichen verlosten einen Präsentkorb, gekühlte Getränke gab es am Bierstand und selbst für die Kleinsten wurden zwei Planschbecken aufgestellt. Im Vordergrund stand natürlich der Wettkampf um den Stadtpokal, wollten doch 10 Teams die Endrunde erreichen.
Unter der routinierten Turnierleitung von Günther Babik sahen die Zuschauer tolle Spiele auch von den hinteren Platzierten. Da war zum einen die Mannschaft der FFW Heldra, die, wenn sie ihr Zielwasser nicht für den nächsten Einsatz gespart hätten, ein paar Punkte mehr sammeln konnten. Ebenfalls das Team von Blau-Weiß Aral, das erst am Ende einen Gang höher schaltete. Nicht viel besser lief es beim FC Hollywood, eine Gruppe von Familien aus Wanfried und Völkershausen, aber auch der KC Tölenprinzen, die übrigens den einzigen weiblichen Spieler stellten, konnte sich nicht vorn plazieren. Im Mittelfeld landete das Team Handballmix Wanfried, das sich aus Spielern der 2. und 3. Mannschaft zusammensetzte, ebenso das Team der Dünnbrettbohrer, eine Gruppe Handballer aus Wanfried und Altenburschla.
Nach den Finalspielen ergab sich folgende Reihenfolge. Der 4. Platz ging an das Überraschungsteam des Tages, den Schützenverein Wanfried, die bewiesen, dass sie auch ohne Kimme und Korn ins Schwarze treffen. Platz 3 erreichte die Mannschaft der Handballer Altenburschla, denen zur Zeit der große Lederball wohl besser liegt als der Kleine. Auf dem 2. Platz landete das Walpurgisnacht Team, das in den brasilianischen Farben auflief. Der Fußballzauber endete dann jedoch, als man sich im Endspiel nach Elfmeterschießen der Mannschaft der Werrapiraten, einer Gruppe Jugendlicher aus Wanfried und Völkershausen geschlagen geben musste. So enterten die Freibeuter das Samba-Schiff und können sich in Zukunft den Titel der 1. Wanfrieder Stadtmeister an die Fahne heften.
Nach der Siegerehrung mit Sach -und Geldpreisen für die Platzierten und Trostpreisen für die restlichen Teilnehmer sorgte DJ Eric für die nötige Stimmung.
Die Schiedsrichter Mario Meinl, Ralf Schmiedel und Robert Stranz sprachen allen Aktiven ein Kompliment für Ihr vorbildliches und faires Verhalten aus.
Im Lager der Fußballer um Initiator Marco Zölfl war man sich nach der positiven Resonanz von Spielern und Zuschauern einig, auch im nächsten Jahr ein Turnier um den Stadtpokal Wanfried in Angriff zu nehmen.
Also, Piraten lasst die Säbel rasseln!